Aufmerksamkeitstraining

© Walter Christ / aboutpixel.de
© Walter Christ / aboutpixel.de

Aufmerksamkeitstraining dient der Förderung der Entwicklung und dem Erlangen von  Selbstständigkeit. Das Aufmerksamkeitstraining in der Ergotherapie schult die Fähigkeit, genau hinzuhören, genau hinzusehen, das Wahrgenommene wiederzugeben und zu verstehen.

 

Es wird zwischen gerichteter und geteilter Aufmerksamkeit unterschieden.

 

Gerichtete Aufmerksamkeit bezeichnet die selektive oder fokussierte Aufmerksamkeit auf relevante Reize bei gleichzeitiger Unterdrückung von Störreizen und entspricht dem Begriff der Konzentrationsfähigkeit.

Geteilte Aufmerksamkeit umfasst die Fähigkeit, zwei oder mehr Reize gleichzeitig zu beachten bzw. auf sie zu reagieren.

 

In den Therapie werden unter anderem spielerisch Geräusche identifiziert, Bildbeschreibungen durchgeführt und Inhalte aus vorgelesenen Geschichten wiedergegeben.

 

 

Konzentrationstherapie

Das Hauptziel der Behandlung von Konzentrationsstörungen in der Ergotherapie ist es, die Konzentrationsfähigkeit zu steigern und so den Betroffenen zu helfen, Aufgaben effizient und bis zum Ende auszuführen. Dadurch werden die Lebensqualität und das Selbstbewusstsein der Betroffenen gestärkt und schulische bzw. berufliche Erfolgserlebnisse möglich gemacht. Außerdem werden soziale Kontakte gestärkt, da die Betroffenen vorher oft desinteressiert und abwesend wirkten.

 

Konzentrationstraining nach Lauth und Schlottke

 

Dieses speziell für Kinder entwickelte Programm richtet sich an die Altersklasse zwischen 7 und 12 Jahren. Es besteht aus mehreren Trainingseinheiten und bezieht die Eltern in den Umgang mit dem Kind ein.

 

Ziel des Trainings ist die Förderung und Unterstützung des Kindes in seiner Entwicklung. Es soll lernen, seine Handlungen durch Konzentration eigenständig und angemessen auszuführen, planvoll an Aufgaben heranzugehen und sie möglichst selbstständig zu organisieren. Das Programm wird auf die individuellen Bedürfnisse des einzelnen Kindes ausgerichtet.

 

Das Marburger Training für Konzentration

 

Dieses Training richtet sich an aufmerksamkeitsschwache Kinder und Jugendliche ab dem Vorschulalter bis zu Klasse 10, die sowohl verträumt als auch hyperaktiv sein können. Die Kinder werden in kleinen Gruppen zusammengefasst und treffen sich regelmäßig. Die Übungsstunden enthalten Arbeits- und Entspannungsphasen, um eine Ausgewogenheit zu ermöglichen.

 

Die Elternarbeit ist ein zentraler Bestandteil des Programms, damit das von den Kindern erlernte Verhalten auch zu Hause weitergefördert und trainiert werden kann.

 

 

zurück zu Verfahren
zurück zu Verfahren

praxis für ergotherapie

Claudia van Bonn

 

Praxis Mönchengladbach

Praxisgemeinschaft

Ludwig-Weber-Str. 14a

41061 Mönchengladbach

 

Fon: 02161 / 47838-60
Fax: 02161 / 47838-63 

Praxis Simmerath

Kammerbruchstraße 33
52152 Simmerath

Fon: 02473 / 9378-33
Fax: 02473 / 9378-34