Wahrnehmungstechnik nach Affolter

© Jonathan Willmann / aboutpixel.de
© Jonathan Willmann / aboutpixel.de

Das Affolter-Modell richtet sich an Patienten mit Wahrnehmungsstörungen in Zusammenhang u.a. mit erschwertem Spracherwerb, tiefgreifenden Entwicklungsstörungen (z.B. Autismus), erworbenen Hirnschädigungen und degenerativen Erkrankungen des Nervensystems.

 

 

 

Lernen geschieht laut Felicie Affolter in der Interaktion mit der Umwelt. Wahrnehmungsgestörte Kinder sind in dieser Interaktion und somit auch in der Informationsgewinnung beeinträchtigt.

 

Die Methode verhilft wahrnehmungsgestörten Kindern, Alltagsprobleme besser lösen zu können. 

 

Bei diesem Verfahren „begreifen“ die Kinder Objekte und Situationen im wahrsten Sinne des Wortes. Unvollständige oder nicht stattgefundene Wahrnehmungsprozesse werden erlernt und wiederholt.

 

 

 

zurück zu Verfahren
zurück zu Verfahren

praxis für ergotherapie

Claudia van Bonn

 

Praxis Mönchengladbach

Praxisgemeinschaft

Ludwig-Weber-Str. 14a

41061 Mönchengladbach

 

Fon: 02161 / 47838-60
Fax: 02161 / 47838-63 

Praxis Simmerath

Kammerbruchstraße 33
52152 Simmerath

Fon: 02473 / 9378-33
Fax: 02473 / 9378-34